Die Balmer & Dixon Management AG wurde im April 1980 von Rudolf Balmer und Ritha Dixon (†2015) in Zürich gegründet und existiert somit seit über 40 Jahren.

Künstlerinnen und Künstler wie z.B. Gösta Winbergh, Robert Gambill, Gilles Cachemaille, Luba Orgonasova, Angela Denoke, Íride Martínez, Horst Stein, Pinchas Steinberg oder Miguel Gomez-Martínez waren über viele Jahre mit Badix verbunden; auch für Montserrat Caballe und José Carreras wurden grosse Tourneen in Japan vermittelt.

Mit Künstlerinnen und Künstlern wie z.B. Bo Skovhus, Gilles Chachemaille, Jan-Hendrick Rootering, Steve Davislim, Dimitry Ivashchenko, Michael Kupfer-Radecky oder Alexander Schulin besteht seit Jahrzehnten eine enge Zusammenarbeit; manche Künstler vertrauen uns bereits seit über 30 Jahren. In der heutigen Zeit eine absolute Ausnahme.

Das Management konnte sich bereits 4 Jahrzente den Herausforderungen des Marktes stellen und beschäftigte während längerer Zeit bis zu 6 Manager sowie eine Zweigstelle in Berlin.

Wir sind weltweit vernetzt und renommiert. Unsere Kontakte reichen von Los Angeles bis Auckland und von Buenos Aires bis Tokyo. Der Schwerpunkt liegt aber vorwiegend bei den Opern- und Konzertveranstaltern Europas und Nordamerikas.

Das Kerngeschäft mit Fokus auf Sängerinnen und Sänger liegt nun in den Händen von Rudolf Balmer und Florian Krumm. Beide Manager haben klassischen Gesang studiert und kennen den Sängerberuf auch aus eigener Erfahrung. Künftig soll die Zusammenarbeit auch wieder mit mehr Regisseuren und Dirigenten ausgebaut werden.


Warum machen wir das und wie unterscheiden wir uns?

Für mich ist die Stimme das aufregendste und interessanteste Instrument mit dem die Emotionen dem Publikum am direktesten übermittelt werden können. Schon während der Ausbildung habe ich den anderen Studenten interessiert zugehört und mir überlegt, ob die jeweilige Arienauswahl den Stimmen wirklich entspricht, oder ob eine andere Richtung für die Entwicklung förderlicher wäre. Es war und ist mir ein Anliegen, jeder Stimme immer wieder genau zuzuhören und für Entwicklungsschritte beratend zur Seite zu stehen. (Rudolf Balmer).


Nach meiner Ausbildung zum Musiklehrer und Sänger in Deutschland, durfte ich das komplette Handwerk des Künstlermanagers von Rudi Balmer erlernen und auch alle wichtigen Persönlichkeiten in unserer Branche auf der ganzen Welt persönlich kennenlernen.
In den letzten zehn Jahren konnte ich immer wieder feststellen, dass reine Stimmbesitzer zwar kurzfristig begeistern, aber auf Dauer braucht es neben der stabilen Technik vor allem Persönlichkeit und die Fähigkeit, Gefühle zu transportieren, um langfristig
auf dem Markt bestehen zu können.
Für unsere KünstlerInnen dabei beratend zur Seite zu stehen und für sie neue Türen zu öffnen oder Wiedereinladungen zu generieren, bleibt für mich Tag für Tag eine spannende Herausforderung.
(Florian Krumm)

Was wollen wir erreichen und wie arbeiten wir?

Seit Anbeginn sind die künstlerischen Aspekte die Basis unserer Arbeit. Es liegt uns besonders am Herzen, die gesunde (stimmliche) und persönliche Entwicklung einer Künstlerin/ eines Künstlers zu begleiten, mit Sachverstand (z.B. Repertoirekenntnis, aktuelle Marktlage, etc.) zu unterstützen und längerfristig eine internationale Karriere mit dem richtigen Repertoire aufzubauen bzw. diese zu begleiten und zu erhalten.

Wir verstehen uns mehr als Management, denn als Agentur und streben eine exklusive, langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit an.

Im Zeitalter der grossen Agenturen, die nicht nur zahlreiche ständige wechselnde Agenten beschäftigen, sondern auch z.T. über 200 Künstler vertreten, wird die Globalisierung, Geld und Macht gross geschrieben. Wie wirkt sich das auf die individuelle Betreuung aus?

Wir glauben, dass ein kleines Team persönlicher reagieren und sich zeitintensiver um seine Künstler kümmern kann. Wie man gerne arbeiten möchte, ist eine individuelle Entscheidung, sowohl von Seiten der Manager, wie auch der Künstler.

© F. Krumm

English Translation:

Balmer & Dixon Management AG was founded in April 1980 by Rudolf Balmer and Ritha Dixon († 2015) in Zurich and exists for more than 40 years now.
Artists such as Gösta Winbergh, Robert Gambill, Gilles Cachemaille, Luba Orgonasova, Angela Denoke, Íride Martínez, Horst Stein, Pinchas Steinberg or Miguel Gomez-Martínez were associated with Badix for many years; Major tours in Japan were also arranged for Montserrat Caballe and José Carreras.

With artists such as Bo Skovhus, Steve Davislim, Dimitry Ivashchenko, Michael Kupfer-Radecky or Alexander Schulin have been working closely together for decades; some artists have trusted us for 30 years already; an absolute exception today.

The management has been able to face the challenges of the market for 4 decades and has employed up to 6 managers including a branch in Berlin.

We have been globally networked and renowned. Our contacts range from Los Angeles to Auckland and from Buenos Aires to Tokyo. The focus is mainly on the opera and concert organizers in Europe and North America.

The core business with a focus on singers is now in the hands of Rudolf Balmer and Florian Krumm. Both managers have studied classical opera and concert singing and also know the singing profession from their own experience. In the future, the collaboration is to be expanded again with more directors and conductors.


Why do we do this and how do we differ?

For me, the voice is the most exciting and interesting instrument with which the emotions can be transmitted most directly to the audience. Already during the apprenticeship I listened to the other students with interest and wondered whether the respective aria selection really corresponded to the voices or whether another direction would be more conducive to development. It was and still is important to me to listen carefully to each voice again and again and to provide advice on development steps. (Rudolf Balmer).


After my training as a music teacher and opera singer in Germany, I was able to learn the complete craft from Rudi Balmer to be an artist manager and was personally introduced to all the important personalities in our industry all over the world.
Over the past ten years, I have been able to find time and again that pure voice owners inspire in the short term, but in the long term, in addition to the stable technology, what is needed above all is personality and the ability to convey feelings in order to survive on the market in the long term.
To stand by our artists in an advisory capacity and to open new doors for them or to generate re-invitations remains an exciting challenge for me every day.
(Florian Krumm)

What do we want to achieve and how do we work?

Since the beginning, the artistic aspects have been the basis of our work. It is particularly important to us to support the healthy (vocal) and personal development of an artist, to support them with expertise (e.g. knowledge of repertoire, current market situation, etc.) and to build or build an international career with the right repertoire in the long term to accompany and maintain.

We see ourselves more as management than as an agency and strive for an exclusive, long-term and trusting cooperation.

In the age of large agencies, which not only employ numerous constantly changing agents, but also partially representing over 200 artists, globalization, money and power are very important. How does this affect individual care?

We believe that a small team can react more personally and take more time on their artists. How you would like to work is an individual decision, on the part of the manager as well as the artist.